Start  > Beschichtungen  > Antihaftbeschichtung

Antihaft Beschichtung zur Reduzierung von Reinigungsaufwand

... mehr Schutz, mehr Leistung, mehr Wert!

Zu den herausragenden Eigenschaften von Fluorpolymeren oder Antihaft Beschichtungen zählt die Tatsache, dass Teflon© von den meisten Substanzen nicht benetzt werden kann und somit über ein ausgezeichnetes Antihaftvermögen verfügt. Ein zudem extrem niedriger Gleitreibwert hat Teflon© zu einem in vielen Industriebereichen unverzichtbaren Bestandteil einer ressourcenschonenden, qualitätsbewussten Produktion gemacht.

Teflon© Antihaft Beschichtungen bieten die Möglichkeit, Verschmutzungen, Verkrustungen und Materialaufbau auf Maschinen- und Anlagenteilen in den verschiedenen Produktionsstufen in der Textilindustrie zu vermeiden. Die wachsartige und speckige Oberfläche der Teflon© Antihaftbeschichtung (Xylan©, PTFE, FEP, PFA, ECTFE) bietet klebrigen Substanzen keinen Halt, sodass diese regelrecht abgestoßen werden. Ohne Teflon© Beschichtungen wäre die Kontakttrocknung durch Trockenzylinder, z. B. in der Schlichtmaschine, im Zylindertrockner in der Textilausrüstung und in der Vliesstoff-Herstellung (Nonwovens) heute undenkbar.

In Dämpfern, Hotflues, Filmdruckanlagen bewirken Teflon© Antihaft Beschichtungen, dass Farbstoffe, Appreturen, Klebstoffe u. a. sich nicht auf den Walzenoberflächen aufbauen, zumindest aber ermöglichen Teflon© Beschichtungen ein leichtes Reinigen verschmutzter Walzen und Zylinder.

T emperatur- und chemikalienbeständig

E inzigartig niedrige Haft- und Gleitreibwerte

F ür eine ressourcenschonende qualitätsbewußte Produktion

L anglebig bei höchsten Beanspruchungen

O perative Ergebnisverbesserung

N icht mehr verzichtbar in vielen Industriebereichen


Technische Daten & Vergleich der unterschiedlichen Antihaft Beschichtungen

PTFE:     

    Gute Antihafteigenschaften
    Niedrigster Reibungskoeffizient
    Hohe Kratzfestigkeit
    Mäßige Chemikalienbeständigkeit
    Temperaturbeständigkeit von -200 °C bis ca. +260 °C

PFA:     

    Extrem hohe Chemikalienbeständigkeit
    Geringe Kratzfestigkeit
    Temperaturbeständigkeit von -200 °C bis ca. +260 °C
    Sehr gute Antihafteigenschaft

FEP:     

    Hohe Chemikalienbeständigkeit
    Mäßige Kratzfestigkeit
    Temperaturbeständigkeit -200 °C bis ca. +205 °C
    Hervorragender Antihafteffekt

ETFE:   
 

    Sehr hohe Chemikalienbeständigkeit
    Gleiche Dehnfähigkeit wie PTFE
    Temperaturbereich -100 °C bis ca. +155 °C
    Höchste Schlagzähigkeit aller Kunststoffe
    Hoher E-Modul
    Schichtdicken bis maximal 1000 µm

ECTFE:     

    Sehr hohe Chemikalienbeständigkeit
    Hochschlagfest bis -40°C
    Temperaturbeständig von -100 °C bis ca. +150 °C
    Regelschichtdicke 700 µm, maximal mögliche Schichtdicke 1500 µm
    Sehr hohe Haftfestigkeit (Vakuumeinsatz möglich)


Keramische Antihaft Beschichtung (Sol-Gel)

Keramische Antihaft Beschichtungen werden seit Jahren sehr erfolgreich für Kochgeschirr eingesetzt, da keramische Keramische Antihaft Beschichtungen unempfindlich sind gegen Abrasion und hohe Temperaturen.

Solche Systeme bieten daher sehr viele Vorteile gegenüber herkömmlichem Teflon© und können auch industriell genutzt werden, wenn Teflon© für die hochbeanspruchte Anwendung nicht mehr brauchbar ist.


Keramische Antihaft Beschichtung: Vorteile

Hohe Kratzfestigkeit

Extreme Temperaturbeständigkeit von 455 °C

Absolut frei von PTFE und PFOA

Niedrige Einbrenntemperaturen

Gute chemische Beständigkeit

Lebensmittelzugelassen (FDA)

Typische Einsatzbeispiele von Antihaft Beschichtungen:

Backbleche

Heizplatten

Lackierwannen

Trockenzylinder in Schlichtanlangen

Trichter

Waagen

Laufräder


Antihaft Beschichtung - Infomaterial zum Downloaden: